Dienstag, 22. März 2016

Yogamatte "Suri" von DoYourYoga

Macht ihr auch Yoga? Zur Entspannung, den Kopf frei bekommen, aber auch zur Kräftigung und für die Gelenkigkeit ist das wirklich eine feine Sache! Die "Yogamatte Suri" von DoYourYoga ist eine tolle Yogamatte - allerdings war ich nicht vom ersten Moment an überzeugt. Warum? Lesen Sie selbst..
Die Matte kam sicher und gut verpackt bei mir an. Sie war in eine Folie eingeschweißt, eine kurze Info zum Produkt war auch dabei.

Zum Vergrößern bitte anklicken
Sie hat nach dem Auspacken (für mich) fürchterlich chemisch gerochen. Ich habe insgesamt 3 Tage gebraucht, damit ich sie nun auch nutzen und in der Wohnung behalten kann. Das fand ich gar nicht gut, zumal ich ja ein Kleinkind zu Hause habe und diese Ausdünstungen für mich schon arg waren (habe aber auch eine „sehr feine Nase“, sollte dazu gesagt werden). Wie dem auch sei, meine Wohnung hat stark danach gerochen und erst nach langem Lüften auf dem Balkon und abwaschen in der Badewanne war es ok.
Zudem war ich über die Ausdünstung auch etwas irritiert, laut Produktbeschreibung ist sie aus „umweltfreundlichem, hypo-allergenem … TPE“ hergestellt, das hat für mich nicht ganz zusammen gepasst.
Ich habe die Matte in einem frischen, saftigen Hellgrün. Auch die anderen Farben sehen toll aus und machen Lust auf Yoga. Die Unterseite ist schwarz und die Matte sieht genauso aus, wie es das Produktbild verspricht.

Zum Vergrößern bitte anklicken
Die Matte ist sauber und ohne Fehler verarbeitet, zumindest wäre mir hier nichts aufgefallen. Die Oberseite ist durch die sogenannte „Dot  Oberfläche“ sehr atmungsaktiv, dies sind quasi gleichmäßig angeordnete „Löcher“, die allerdings nicht durchgängig zum Boden sind. Im Vergleich zu den Matten, die ich im Studio nutze, kann ich diesen Punkt als sehr positiv bewerten! Sie fühlt sich auch sehr gut an.

Zum Vergrößern bitte anklicken
Ein weiterer Vorteil der Matte: sie verrutscht auf glatten Böden nicht und lässt sich sehr sauber und flach ablegen. 
Die Matte ist 0,5 cm dick, ich finde sie erstaunlich weich und (ab)polsternd beim Training (hier kommt der weiche und gelenkschonende TPE-Schaumstoff sehr positiv zur Geltung). Man hat auf der Matte einen sehr guten und stabilen Stand (zB Baum), ebenso rutscht man kaum weg (zB  Krieger). Auch merke ich wesentlich weniger meine „empfindlichen“ Knie (zB Fersensitz). Da ich aber bei einer längeren Yogaeinheit doch irgendwann den Boden spüre, lege ich seit kurzem noch eine zusätzliche Bodenschutzmatte darunter.
Wie bei den meisten Matten üblich kann man sie in der Waschmaschine bis 30 Grad waschen. Davon sehe ich aber definitiv ab und erledige das in der Badewanne. Klappt wunderbar und das Wasser perlt sauber ab, dadurch ist die Matte auch schnell getrocknet.

Zum Vergrößern bitte anklicken
 Für Einheiten in der Natur ist sie auch geeignet, wenn man im Sommer mal auf einer Wiese oder am Strand trainieren möchte. Allgemein ist sie auch auf kalten Böden angenehm isolierend.

Die Größe von 183 x B 61 cm (Länge x Breite) ist für mich ideal. Man kann sie platzsparen zusammenrollen und im Lieferumfang ist noch ein praktischer „Tragebendel“ enthalten.

Zum Vergrößern bitte anklicken
Mein Fazit

Mal abgesehen vom anfänglichen Geruch kann ich die Matte auf jeden Fall empfehlen. Sie ist hochwertig verarbeitet und macht einen sehr robusten und strapazierfähigen Eindruck. Falls mir doch in der Dauernutzung etwas negativ auffallen sollte, werde ich es nachtragen. Bisher habe ich meist nur im Studio an Yogakursen teilgenommen, ab sofort werde ich das regelmäßig zu Hause machen!
Namaste!
Vielen Dank das ich die Matte kostenlos zum Testen erhalten habe. Sie bereichert nun wirklich mein Training zu Hause :)



#testen #meinemeinung #fitnesszuhause #yoga #produkttest #doyouryoga #testberichtereviews #yogaisttoll #yogamatte #sichetwasgutestun

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen